Freitag, 21. Juni 2019

iTV auf Basis eines italienischen Porti

der Flohmarkthändler hätte wohl nie gedacht das jemand für das zerbeulte, vergammelte Fernsehgerät 25 Euro ausgibt. Und ich hätte nicht gedacht das ich mehr als den herrlichen massiven Messingrahmen von dem Fernseher gebrauchen kann. Das sind so Spontankäufe. Nicht viel überlegt, nicht verhandelt. Mein Gedanke: irgendwas werde ich schon draus machen.

ich habe es dann auch umfangreich geschlachtet. Einen passenden 12" HDMI-Monitor bei ebay geschossen, eine Steckdosenleiste mit USB-Netzteil im Bauhaus gekauft (in dem Gehäuse ist ja Platz genug). Für die Bodenplatte und die Rückseite hatte ich mich alter Techniken zurückerinnert, als ich statt mit 3D-Druck mit Laminatplatten gebastelt habe.

Als Empfänger genügt ein älterer Raspi 2B+ , das NF-Teil ist etwas kräftiger ausgelegt.

der aktuelle Stand ist das ich die Seitenverkleidung von Stoff und vergammeltem Schaumstoff befreit habe, entrostet, grundiert und goldfarben lackiert habe. Das Bedienteil will ich noch etwas schöner ausbauen und die offenen Schlitze über und unter dem Display verblenden. Und vielleicht bekomme ich die Blechteile noch besser gerichtet.
 












Keine Kommentare:

Kommentar posten