Freitag, 21. Juni 2019

FMBerry für Andreas

das Exemplar für Andreas P. hat im Unterschied zu meiner Ausführung einen Raspberry 3A+. Ich begnüge mich mit einem älteren 2B. Der 3A+ kann dann auch Bluetooth, und ich habe für ihn ein farbiges 0,96" Display vorgesehen. Das Schatzkistengehäuse fand ich auf dem Flohmarkt bei einem Antik-Händler. Die Spannungsversorgung für das MMR-70 Sendemodul gewinne ich aus einem 3,3V Step-Down Wandler.

Einpassen der Raspberry-Platine:
Mechanisches Zubehör wird ausgedruckt

 der Dreh-Encoder:
Alle Stecker passen genau in die Öffnung. So kann man das Kästchen auch mal als Tuner für den TA-Eingang verwenden

auch ein Standard-USB Stick kann eingesteckt werden

Die Verdrahtung ist noch etwas wild. Das Display passt genau in eine Ecke. Hier ist auch das Spannungsmodul zu sehen.






Keine Kommentare:

Kommentar posten