Montag, 28. Januar 2019

Metz Baby Internetradio


vor einiger Zeit erstand ich in ebay einige Gehäuseteile von 2 Metz Babys. Die meisten hatten Brüche, die Metallteile waren rostig. Ein Innenleben war nicht mal ansatzweise vorhanden.
einige Tage lang klebte ich die Risse, ein Seitenteil habe ich zur Verstärkung gedruckt und mit Resin mit dem Gehäuse verklebt und verschraubt. Die goldenen Linierungen hab ich erneuert, die Gehäuse insgesamt aufpoliert und mit einem Schutzlack überzogen.
Die Metallteile bekamen eine Effektlackierung. Das Ergebnis ist nicht so toll. Der Lack ist nicht grifffest und mit dem Klarlack hat er sich nicht richtig vertragen. Meine Vorarbeiten waren auch nicht so besonders. Es ist einfach kein Wetter um ausserhalb der Wohnung zu arbeiten. Vielleicht fange ich mit einem übriggebliebenen Frontteil wieder von vorne an.

Ich habe noch einen Displayrahmen und eine Schallwand konstruiert sowie ein paar Kleinteile.


Ein Raspberry 3A+ bekam die software von Bob Rathbone mit der "full feature graphical" - Oberfläche auf einem 3,5" Touchscreen mit diesen Einstellungen:


die GPIO's für die Encoder musste ich von Hand anpassen, da sie mit dem Display kollidierten

(vorheriger GPIO, in Klammern: neuer GPIO - Pinnummer)

menu_switch=17 (5 - 29)
mute_switch=4  (6 - 31)
up_switch=24   (13 - 33)
down_switch=23 (19 - 35)
left_switch=14 (20 - 38)
right_switch=15(21 - 40)

als NF-Verstärker baute ich eine LM386-Platine ein


















das kleine Video veranschaulicht die Bedienung, wahlweise über encoder oder touch:









wird fortgesetzt...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen