Freitag, 8. Januar 2021

Einführung

ein team um Ed Smallenburg (Edzelf) hat eine anspruchsvolle Internetradio-software entwickelt. Ursprünglich für den Espressiv ESP8266 gedacht, wurde sie mittlerweile aber auch auf den ESP32 portiert. Als DAC wird ein hochwertiger midi-Baustein mit dem chip VS1053 eingesetzt. Eine breite Palette display-Typen wird unterstützt und es gibt unterschiedliche Steuerungskonzepte. Damit deckt die software einen breiten Anwendungsbereich ab vom Radio-Eigenbau bis zu Erweiterung vorhandener Empfänger.

In meinem blog will ich erläutern wie man sich damit ein Internetradio konfiguriert und zeige Beispiele.

Wahl der benötigten Module

den ESP32 gibt es in vielen Ausführungen. Ich benutze ausschließlich das Espressif ESP32 WLAN Dev Kit Board Development WROOM32 NodeMCU Board. Es ist erkennbar an den beiden 15pol Steckerleisten und der Belegung, wobei ich mich an den Anschlüssen D23 und EN orientiere, die sich am Ende der Leisten befinden müssen. Ob andere Ausführungen funktionieren ist von mir nicht getestet.

Hier eine Abbildung des verwendeten VS1053 Bausteines. Es ist darauf zu achten dass auch wirklich ein VS1053-Chip aufgelötet ist. Manche boards sind mit einem VS1003 bestückt und sind nur mit einer software-Änderung und mit Einschränkungen einsetzbar.

Als Drehencoder empfehle ich eine Version mit eingebautem Tiefpass und pull-up Widerständen:

Um die software anzupassen und auf den ESP32 aufzuspielen wird die Arduino-IDE benötigt. Ich bevorzuge die Installation als app über den microsoft-store, weil dann die libraries im Dokumentenpfad liegen. Andere Versionen benutzen evtl. den Programmordner zum Ablegen der libraries, was Probleme mit der Benutzerkontensteuerung verursachen kann. Es gibt aber auch eine portable-Version der IDE und neuerdings die Möglichkeit PlatformIO statt der IDE zu verwenden.

Der ESP32 sollte am USB-Port eines Windows-PC problemlos erkannt werden und ein serieller Port automatisch bereitgestellt werden. Das kann im Geräte-Manager überprüft werden. Falls nicht so kann durch Installation eines CP210x- oder CH340-Treibers nachgeholfen werden.

Einrichten der IDE

die Software laden wir als zip von dieser Adresse:

https://github.com/Edzelf/ESP32-Radio

und entpacken sie unter Beibehaltung der Verzeichnisstruktur in unseren Projekt-Ordner.


hier darf nichts umbenannt, ergänzt oder entfernt werden! Eine Bearbeitung der Quellcode-Dateien erfolgt ausschließlich in der IDE.

In der IDE wird über den Boardverwalter des Espressif-link eingetragen

https://dl.espressif.com/dl/package_esp32_index.json

 

Bei den Werkzeugen wird das Board "ESP32 Dev Module"eingestellt und die upload-Geschwindigkeit auf 115200 Baud eingestellt. Zur Auswahl des seriellen Ports muss das Board per USB verbunden sein und erscheint dann auch in der Auswahlliste

ist das Board bereits ins WLAN eingebunden erscheint es bei der Portauswahl mit seiner IP-Adresse und kann ohne USB-Verbindung per OTA bespielt werden (Over The Air).

evtl. meldet der Compiler die ein oder andere fehlende Bibliothek. Diese wird dann über den Bibliotheks-Verwalter (Sketch -> Bibliothek einbinden) als Suchbegriff eingegeben und installiert.

damit ist unsere Entwicklungsumgebung fertig eingerichtet und wir können uns mit der Konfiguration beschäftigen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten